Organisation der Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert 6 Halbjahre und schließt nach bestandenem Examen mit der staatlichen Anerkennung als Heilerziehungspflegerin bzw. Heilerziehungspfleger ab.
  • Unterricht haben Sie in der Regel dienstags in der Zeit von 8.00 bis 16.20 Uhr und mittwochs von 12.55 bis 20.20 Uhr.
  • In den Frühjahrs- oder Herbstferien können Seminarwoche stattfinden. (Diese Seminare sind als Bildungsurlaub anerkannt.)
  • Die Ferien entsprechen denen der allgemeinbildenden Schulen in Hamburg, daher sollten Sie Ihren Jahresurlaub in die Schulferien legen

Unterrichtsfächer

  • Entwicklung, Bildung, Partizipation;
  • Sozial- und behinderten- pädagogisches Handeln;
  • Kommunikation und Kooperation;
  • Gesellschaft, Recht, Organisation;
  • Musisch-kreatives Gestalten;
  • Gesundheit und Pflege;
  • Fachenglisch
  • Wahlpflicht

Für den Erwerb der Fachhochschulreife müssen Fachenglisch auf höherem Niveau (B2) und Mathematik belegt werden.

Erwerb der Fachhochschulreife:

Im Rahmen der Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben. Für den Erwerb der Fachhochschulreife müssen Fachenglisch auf höherem Niveau (B2) und Mathematik belegt werden.

Weitere Informationen in Kurzform

Kosten: Die Weiterbildung ist kostenfrei. Die Mittel für die Seminarwochen, Schulbücher und Material wie z.B. Schreibbedarf müssen von Ihnen selbst getragen werden.
Status: Sie sind als Teilnehmerin oder Teilnehmer einerseits Schülerinnen und Schüler der Fachschule (mit Schülerausweis und allen Rechten bei der schulischen Mitbestimmung) und andererseits Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.